Projekttag zum 9. November

Auch in diesem Jahr veranstaltete das Paul-Natorp-Gymnasium einen Projekttag, der sich mit den geschichtlichen Geschehnissen des 9. Novembers beschäftigte.

Um diesen ereignisreichen und denkwürdigen Tag entsprechend zu würdigen, besuchten die Schüler*innen der Jahrgangsstufen 7-10 außerschulische Lernorte, wie Museen und Gedenkstätten, die sich thematisch mit dem Holocaust, der NS-Diktatur sowie der DDR-Geschichte befassen.

Die Schüler*innen der Oberstufe hingegen hatten die Gelegenheit, in der Schule in Kontakt mit Zeitzeugen der jeweiligen Epochen zu treten, um diese direkt nach ihrer Lebensgeschichte zu befragen.

Die Lebens- und Leidensgeschichten unserer Gäste haben die Schüler*innen nicht nur emotional bewegt, sondern auch dahingehend sensibilisiert, das Vergangene zu konservieren sowie die biographischen Geschichten weiter zu erzählen und damit aktiv einen Beitrag gegen das Vergessen zu leisten.

Vesper/Kozelnik