< Bücherabgabe Abiturient_innen
03. Mai 2017 Alter: 111 days
von kap

Natorp Basketballteam Berliner Vizemeister...

In der Finalrunde der höchsten Spielklasse Berlins zeigte das Natorp Basketballteam eine überragende Leistung in allen Spielen - trotzdem reichte es am Ende ganz knapp nicht für die Titelverteidigung!


Bilder von der Finalrunde

Basketball Finale Alba Oberschulliga 2016/17


Am 29.03.2017 fand die Endrunde der Alba Oberschulliga 2016/2017 statt. In der Wettkampfklasse II Allstar waren neben unserem Team auch noch Mannschaften von fünf anderen Schulen angetreten. Aus dem Vorjahr war unsere Mannschaft Titelverteidiger. Für die Endrunde wurden die Teams in zwei Gruppen eingeteilt, deren Teams nach drei Spielen gegeneinander gegen das Team der anderen Gruppe, das die selbe Platzierung hatte, spielen. Das Paul-Natorp-Gymnasium spielte erst gegen das Hannah-Arnedt-Gymnasium und dann gegen die Evangelische Schule Frohnau .Diese beiden Partien mussten gewonnen werden um ins Finale zu kommen.


Vincent begann das erste Spiel mit einem erfolgreichen Korbleger. Die Hannah-Arnedt schwächelte und erzielte nur 4 Treffer bei 23 Wurfversuchen und verlor 7mal den Ball, was sicher auch auf die gute Verteidigung der Paul-Natorp zurückzuführen war. Die erste Halbzeit endete mit 8:20 für unsere Mannschaft . In der zweiten Halbzeit holte die Hannah-Arendt auf und lag schließlich beinahe mit der Paul-Natorp mit 15:16 gleichauf. Dies reichte jedoch bei Weitem nicht um den Rückstand der ersten Halbzeit wieder wettzumachen, sodass das Spiel mit 23:36 endete. Wichtigster Spieler war Carlo mit 18 erzielten Punkten und 11 Rebounds.


In dem zweiten Spiel schaffte die Frohnau-Schule es kaum unter dem Korb Treffer zu erzielen, sodass sie gezwungen waren wenig erfolgreich aus weiter Entfernung Körbe

zu erzielen. Die Paul-Natorp dagegen demonstrierte gewohnte Stärke und erzielte sowohl viele Treffer unter dem Korb als auch einige erfolgreiche Würfe von der Dreipunktelinie, sodass das Spiel mit 21:36 für uns zu Ende ging. Und damit waren wir im Finale.


Im Finale trat unsere Mannschaft gegen die des Gottfried-Keller-Gymnasiums an. Beide Teams waren ungefähr gleich stark, was dazu führte, dass die Führung bei den Punkten ständig wechselte. Bis zum Ende hin war der Ausgang nicht abzusehen und mal lag die Paul-Natorp mal das Gottfried-Keller vorne. Schließlich verloren wir das Finale mit 22:26 für das Gottfried-Keller-Gymnasium und belegten den zweiten Platz.


(Joachim B.)

 

 

Unglückliches Ende eines dramatischen Spiels


Nachdem Erfolg in den Auftaktspielen, kam es zum Finale gegen das

Gottfried-Keller-Gymnasium.

Nach einem Finalsieg im letzten Jahr, waren die Erwartungen hoch. Das

Ziel auch dieses Jahr zu gewinnen wurde bis zum Finalspiel zielstrebig

verfolgt.

 

Zu Beginn des Spiels wurde den Spielern der Paul-Natorp bewusst, wie

stark ihre Gegner sind. Anfangs scheint die Mannschaft unaufmerksam

und wir lagen schnell hinten. In der zweiten Viertelspielzeit beweist sic

h der starke Einsatz von den Spielern und holen die versäumten Punkte auf.

In der Halbzeit wird der Siegeswillen durch den Trainer gestärkt und die

Motivation der Spieler und Zuschauer steigt.

 

Jedoch zeigt die Stärker der Gegner sich, in dem ihnen in der zweiten

Halbzeit keine Fehler unterlaufen und sie gleichen die Punkte aus. Die

Anspannung in den letzten Minuten ist stark zu spüren, da bei dem

herrschenden Gleichstand jeder Wurf und Rebound zählt. In den letzten

Sekunden punktet die gegnerische Mannschaft, der Schlusspfiff

signalisiert die Niederlage unseres Schulteams.

 

Diese Niederlage spornt jedoch das Team an, das Projekt „Berliner

Schulmeister“ nächstes Jahr mit neuer Energie zu beginnen.

 


(Emilia D.)