Skifahrt 2018

Es ist fast schon Tradition - auch dieses Jahr ging die Skifahrt des Paul-Natorp-Gymnasiums nach Saalbach Hinterglemm in den Kendlhof. Die Fahrt ist aus dem alljährlichen Programm der Schule kaum mehr wegzudenken.

Saalbach-Hinterglemm und Friedenau – zwei Orte, die unterschiedlicher kaum sein könnten. Sie verbindet auf den ersten Blick nicht vielmehr als die Mülleimer, die an beiden Orten orange sind. Doch einmal im Jahr ist dies für zwölf Tage anders.

Trotz der großen Gruppe von 76 Schülern und 10 Betreuern stimmte der Spirit von Anfang an. Natürlich lernt man auch als Anfänger unter perfekten Bedingungen mit viel Sonne und guten Pistenverhältnissen schnell und mit viel Spaß. Umso praktischer, dass die Hausabfahrt die Möglichkeit bietet, auf Skiern von der Piste direkt zur Jugendherberge zu gelangen. Hier lernt man sich in kleinen 7-Bett-Zimmern schnell kennen. Will man allerdings zum Supermarkt, erlebt man eine Odyssee: der serpentinenreiche Fußweg will gemeistert sein. Für manch einen Berliner ist es nämlich eine Umgewöhnung, sich drauf einzustellen, dass der Bus nur jede Stunde kommt.

Auf der Piste gab es die Möglichkeit, sich das eine oder andere von erfahrenen Skifahrern abzuschauen und andere Tricks oder Techniken weiterzugeben, so fuhren am Ende auch Profis mit Anfängern zusammen.

Nach der Piste ist vor der Piste, so manch ein Muskelkater kam nicht vom Skifahren, sondern vom vielen Kickern oder Dart-Spielen im Aufenthaltsraum. Auch dieses Jahr war die Skifahrt ein voller Erfolg, jeder hat auf seine Weise viel dazu gelernt und vielleicht so manche Freundschaft gefestigt.

Und so ist es doch etwas mehr als orange Mülleimer, was Friedenau und Saalbach Hinterglemm verbindet.

Nils H. und Elisa S. für den GK-Ski 2018