Planung bis Schuljahresende

Planung des Unterrichts bis zum Schuljahresende.

Liebe Kolleg*innen, liebe Schüler*innen, liebe Eltern und weitere Mitglieder der Schulgemeinschaft,

wir haben inzwischen eine Planung dafür entwickelt, dass alle Schüler*innen bis zum Beginn der Sommerferien ungefähr gleich viel Präsenzunterricht erhalten können. Dabei bleibt die klare Hierarchie von Maßnahmen/Bedingungen selbstverständlich gültig:

  • Oberste Priorität hat die Vermeidung bzw. Reduzierung von Kontakt- und Ansteckungsmöglichkeiten, d.h., die Hygiene- und Abstandsregelungen sind überall und durchgängig einzuhalten und haben bei allen Planungen Priorität.
  • Die Planungen müssen sich an einer möglichst optimalen Vorbereitung der Schüler*innen auf bevorstehende Prüfungen orientieren.
  • Prüfungen haben Vorrang vor Unterricht!
  • In diesem Zusammenhang entscheiden die Schulen, ob und ggf. in welchem Umfang Unterricht stattfinden kann.

Die Vorgehensweise, die wir bisher verwendet haben, hat sich im Wesentlichen bewährt und wird grundsätzlich beibehalten: Die Schüler*innen werden gruppenweise, zeitlich versetzt und durch verschiedene Eingänge ins Schulgebäude gelangen. Zunächst werden sich alle Schüler*innen dort einzeln und mit Abstand die Hände desinfizieren.

Hier die Planung für Mai und Juni, die Sie auch im Terminplan finden:

  • Am Mittwoch, dem 13.05., hatten die 7. Klassen Unterricht in drei Fächern in Gruppen von max. 12 Schüler*innen. Dies hat gut funktioniert.
  • Der für den 13.05. geplante Unterricht in Q2 wird eins zu eins am Dienstag den 19.05. stattfinden.
  • Am 25.05., 27.05. und am 03.06. wird es verkürzten Unterricht in einem Schichtmodell in den Klassenstufen 7-9 geben (ebenfalls in Gruppen von max. 12 Schüler*innen).
  • Q2 wird am 26.05., 02.06., 04.06. und 05.06. Unterricht in der Schule haben. Die Gruppeneinteilung kommunizieren die Kursleitungen über die Corona-Nextcloud.
  • In den beiden Juni-Wochen (08.-12.06. und 15.-19.06.) werden jeweils die 7. und 9. Klassen bzw. die 8. und 10. Klassen eine Woche Unterricht in der Schule haben: von ca. 8.00 bis ca. 11.30 der eine Jahrgang und von ca. 12.30 bis ca. 16.00 der andere Jahrgang. Dazwischen erfolgt eine Reinigung der Unterrichtsräume.
  • Ein Modell der Planung mit der bereits festgelegten Aufteilung der Klassenstufen 7-10 auf die verbleibenden Unterrichtstage und Schichten finden Sie hier. Die genaue Planung für die einzelnen Klassen mit den Teilungsgruppen und Einlasszeiten wird wie bisher rechtzeitig über die Corona-Nextcloud und den Vertretungsplan kommuniziert.
  • Der „online-Unterricht“ wird – an diese Planung angepasst – grundsätzlich beibehalten.

Der Terminplan ist an diese veränderte Planung angepasst worden.

R. Fuß, für die Schulleitung der PNS