Skip to main content

Ausflug am Projekttag

Die Klasse 10b besuchte zum Projekttag am 9. November Sehenswürdigkeiten zum Thema Berliner Mauer...

In Gedenken an den 9. November, den Tag, der als „Schicksalstag der Deutschen“ bezeichnet wird, hat die Klasse 10b in Begleitung von Herrn Koch und Frau Osteroth einen Ausflug gemacht. Bei einem etwa zweistündigen Spaziergang durch den Stadtteil Mitte haben wir uns viele Sehenswürdigkeiten angeschaut, die mit der Berliner Mauer bzw. dem Mauerfall verbunden sind und somit zum Unterrichtsthema der 10ten Klassen passen.

Die Berliner Mauer war ehemals die Grenzbefestigung zwischen dem Westen (BRD) und dem Osten (DDR) von 1961-1989. Sie trennte die Viersektorenstadt und symbolisiert den Kalten Krieg. Das Brandenburger Tor, welches unter anderem als Mahnmal der Teilung gilt, und der allbekannte Checkpoint Charlie waren nur einige der besuchten Denkmale. Mit kurzen Vorträgen hat sich jeder Schüler engagiert und den Hintergrund der Monumente erläutert. Gemeinsam haben wir uns an die Todesopfer an der Berliner Mauer erinnert (Weiße Kreuze am Spreeufer) und mit den Familienangehörigen der Ausreisenden aus der DDR mitgefühlt (Tränenpalast).

Durch diesen geschichtlichen Exkurs hat jeder Schüler nicht nur unsere historisch geprägte Stadt besser kennengelernt, sondern auch einen tieferen Einblick in die deutsche Geschichte bekommen, die nie in Vergessenheit geraten darf.

Daria Rybak und Barbara Terekhina