Zum Hauptinhalt springen

WF Italienisch im Technikmuseum

Am 6. Juni unternahm der Wahlpflichtkurs Italienisch eine Exkursion ins Technikmuseum...

•Deutsch•

Am 06.06. unternahm der Wahlpflichtkurs Italienisch der 9. Klasse eine Exkursion in die Ausstellung der Ladestraße, Teil vom Deutschen Technikmuseum. Italienisch im Deutschen Technikmuseum… was würden wir da machen? Tatsächlich ließ sich etwas italienische Technik auch im Deutschen Technikmuseum finden: Unter den Exponaten waren ein Fiat 500 sowie mehrere Telefone (Alexander Bell meldete das erste Patent an, aber Antonio Meucci erfand das Telefon) zu finden.

Geplant war eine kleine Tour mit verschiedenen Aufgaben auf Italienisch, welche die Schüler:innen in kleinen Gruppen zu bearbeiten hatten. Alle Gruppen konnten das zu erratende Objekt finden und die Zeit für die Erkundung der Ausstellung, inklusive der Sonderausstellung über eine Polarmission, war nicht zu knapp.

Anschließend präsentierten die drei Gruppen ihre Ergebnisse in einem kurzen Vortrag auf Italienisch und den Tag ließen wir mit einer leckeren Pizza im Schöneberger Kiez (Adresse nur auf Anfrage) ausklingen.

•Italienisch•

In data 06/06 il corso di italiano di prima superiore ha fatto una piccola gita al museo della tecnica, precisamente nella Ladestraße. Verrà da chiedersi….italiano al museo della tecnica di Berlino, ma come ci è venuto in mente? Eppure c’è un po‘ di tecnica italiana anche al museo della tecnica tedesco: tra gli oggetti esposti si trovano infatti una Fiat 500 e molti, moltissimi telefoni (Alexander
Bell ha depositato il brevetto, ma è stato Antonio Meucci a inventare il telefono).

La classe, divisa in tre gruppi, aveva come consegna un giro nel museo con alcuni compiti da svolgere…naturalmente in italiano. Ogni gruppo è riuscito a trovare l’oggetto da indovinare e tutti hanno avuto abbastanza tempo per vedere la mostra, compresa la mostra temporanea su una missione polare.

A conclusione della visita ogni gruppo ha presentato brevemente, ma con precisione il proprio lavoro e infine siamo andati a gustarci una pizza nel quartiere di Schöneberg per chiudere la giornata al meglio.