Header
Projekt Schüleraustausch mit Oslo

Projektübersicht

Seit 2009 nehmen Schülerinnen und Schüler aus Oslo am Unterricht der Paul-Natorp-Gymnasium (PNS) teil. Waren es anfangs nur drei Norweger, so wuchs die Zahl im zweiten Jahr bereits auf sieben an. In diesem Schuljahr kamen 15 Schülerinnen und Schüler nach Berlin. Davon nehmen zehn am Unterricht der PNS teil; fünf Schüler sind an der Felix-Mendelssohn-Bartholdy-Schule.

Die Austauschschüler sind bei Gastfamilien untergebracht. Dort sollen sie im familiären Rahmen ihre Sprachkenntnisse vertiefen und Einblick in die Kultur bekommen. Für die folgenden Jahre suchen wir noch aufnehmende Familien, die dafür einen entsprechenden finanziellen Ausgleich erhalten. Bei Interesse freuen wir uns sehr auf Ihre Rückfrage.

Die Gastschüler nehmen ein Jahr lang am Unterricht der Qualifikationsphase (Q1/Q2) teil. Anders als bei herkömmlichen Austauschprogrammen wird den Gastschülern dieses Jahr nach ihrer Rückkehr in Norwegen für ihre Schullaufbahn angerechnet. Sie müssen dann in Oslo nur noch die Abschlussklasse besuchen.

Für den Schulbesuch in Berlin und die Anerkennung in Oslo wurden folgende Kriterien bei den Kurswahlen vereinbart:

  • Alle Teilnehmer sollen möglichst von Beginn des Austauschjahres an dem Fachunterricht angemessen folgen können; daher sind ausreichende Deutschkenntnisse bei allen Teilnehmern erforderlich. Die Gastschüler beginnen ihr Austauschjahr daher mit einem Intensivkurs Deutsch in der letzten Ferienwoche in Berlin, der von ihren norwegischen Lehrern betreut wird.
  • Jeder Gastschüler belegt einen Leistungskurs an der Paul-Natorp-Gymnasium. Als zweiter Leistungskurs wird ein spezieller Leistungskurs Soziologie für die Gastschüler angeboten; alternativ kann auch ein weiterer Leistungskurs an der kooperierenden Nachbarschule (Rheingau-Oberschule) belegt werden.
  • Zusätzlich nimmt jeder Gastschüler an je zwei Grundkurse in Mathematik, Bildender Kunst oder Musik sowie in Sport teil.
  • Für die Kurse, die die Gastschüler in Berlin belegt haben, gibt es in Oslo an ihrer Stammschule einen norwegischen "Schattenlehrer". Dieser wird die Arbeiten und die Klausuren, die in Berlin geschrieben werden, auch nach dem norwegischen System benoten. Der "Schattenlehrer" achtet auch darauf, dass die Kompetenzziele der norwegischen Lehrpläne erfüllt werden.
  • Für die Gruppe der Gastschüler wird darüber hinaus ein Kurs Deutsch/Geschichte mit acht Wochenstunden eingerichtet. Zusätzlich findet ein Norwegischkurs statt, der von Oslo aus betreut wird.
  • Die Kurswahlen der Gastschüler sollen bis zum Ende der ersten Märzwoche an der Paul-Natorp-Gymnasium erfolgt sein.

Für die Schüler*innen des Paul-Natorp-Gymnasiums wird vom Schuljahr 2011/12 an folgendes Angebot vereinbart:

  • Für eine Gruppe von Schülerinnen und Schülern des 2. Semesters der Qualifikationsphase (Q1/Q2) bietet die Nordstrand videregående skole in Oslo jährlich die Teilnahme an einem Future Camp an.
  • Die Teilnahme an diesem Future Camp wird im Rahmen eines einwöchigen Aufenthalts in Oslo organisiert. Die Kosten für Fahrt und Unterkunft der Schülergruppe übernimmt die Nordstrand videregående skole.
  • Die Teilnehmer werden jährlich im Rahmen eines Auswahlverfahren an der Paul-Natorp-Gymnasium ausgewählt.

Stand: November 2011

Ansprechpartner

In Norwegen:

Beatrice Blom (Schulleiter)

In Berlin

Herr Fuß (Schulleiter PNS)
Frau Scharf (Päd. Koord.)

Herr Dr. Stock (Schulleiter FMBG)