Skip to main content

LKPW beteiligt sich am Aufruf zur Lesung der Menschenrechte

Am 9.9. um 8.00 Uhr beteiligte sich der Leistungskurs Politikwissenschaft von Herrn Kapteyn an einer Aktion, zu der das internationale Literaturfestival aufgerufen hatte. (https://www.literaturfestival.com/festival/projekte/weltweite-lesung/WWR%209.9.2020)

Mit stolzer Stimme trugen die Schüler*innen, auf dem Portal der Schule stehend, die einzelnen Menschenrechte vor, die am 10. Dezember 1948 von den Vereinten Nationen in Paris verabschiedet wurden und heute als das bedeutendste Menschenrechtsdokument gelten. 

Weltweit engagierten sich viele verschiedenen Institutionen und Person für die Aktion, bei der nacheinander die 30 Menschenrechte aus der Allgemeinen Erklärung der Menschenrechte vorgetragen wurden.

Mit dieser Lesung soll insbesondere auf die Lage der Meinungs- und Versammlungsfreiheit und der Menschenrechte in Hongkong aufmerksam gemacht werden. Gleichzeitig soll aber auch auf die allgemein kritische Lage der Menschenrechte weltweit hingewiesen werden.