Schulbücher

Das Paul-Natorp-Gymnasium bietet seinen Schüler*innen einen Schulbuchfond an. Dazu zahlen die Schüler*innen zur Zeit 50€ auf ein Sonderkonto ein und erhalten alle Lehrmaterialien (sowie die Arbeitshefte für Fremdsprachen in Klasse 7 & 8) kostenfrei von der Schule. Gegebenenfalls kommt pro Schuljahr nur ein geringer Betrag (ca. 15€) für Arbeitshefte oder Lektüren hinzu, die dann in der Hand der Schüler*innen verbleiben.

An diesem Modell beteiligen sich 99% aller Natorpianer*innen. Natürlich besteht auf Wunsch auch die Möglichkeit, die Schulbücher bis zu einem Betrag von 100€ selbst zu kaufen. Hierzu erhalten die Schüler*innen eine Bücherliste und müssen den Besitz der Bücher zum Schuljahresbeginn nachweisen.

Das Paul-Natorp-Gymnasium sieht im Fondsmodell ein solidarisches Prinzip, das die Gesamtkosten für die Schüler*innen deutlich unter der gesetzlichen Obergrenze von 100€ hält.

Nähere Informationen sowie ein Wahlzettel für das Verfahren sind im Sekretariat erhältlich.

Übrigens ...

Die Software, die in der Bibliothek zur Verwaltung benutzt wird, ist ein Projekt des Leistungskurses Informatik. Es basiert auf dem LAMP-Prinzip und hat sich seit vielen Jahren im praktischen Einsatz bewährt.