Biologie – die Wissenschaft der belebten Natur - hat von jeher den menschlichen Geist zur Erforschung des Lebens beschäftigt.

Im Biologieunterricht wird mithilfe fachlicher Grundlagen ein Verständnis für biologische Zusammenhänge entwickelt. Ein übergeordnetes Ziel ist, einen lebenslang verantwortungsbewussten und reflektierten Umgang mit dem eigenen Körper und unserer Umwelt zu ermöglichen. Darüber hinaus werden in Vorbereitung auf spätere naturwissenschaftliche Berufsfelder Handlungskompetenzen wie Arbeits- und Denkweisen von Wissenschaftler*innen vermittelt (Mikroskopieren, Präparieren, Protokollieren sowie die Planung, Durchführung und Auswertung von Experimenten u.v.m.).

Unterrichtsangebot in der Sek I

Am Paul-Natorp-Gymnasium unterrichten wir das Fach Biologie durchgängig in allen Jahrgangsstufen; davon in der 7. Klasse eine der beiden Stunden in Teilungsgruppen. Durch die kleinere Lerngruppengröße können wir naturwissenschaftliche Fragestellungen verstärkt durch Experimente untersuchen. Für interessierte Schüler*innen bieten wir neben dem Regelunterricht (2h/Woche) die Vertiefungsmöglichkeit über den Wahlpflichtunterricht in Klasse 8 (3h/Woche) und Klasse 9 (2h/Woche) an. Im Wahlpflichtunterricht steht das Erschließen von alltagsnahen Phänomenen durch praktisches Arbeiten und Experimentieren in kleinen Lerngruppen mit Projekt-Charakter im Vordergrund.

Für die MSA-Prüfung wählen viele Schüler*innen der 10. Klasse Biologie als 4. Prüfungskomponente, wobei u.a. Themen mit Alltagsbezügen, wie Mikroplastik, vegane Ernährung, Organspende, Drogen u.v.m. in interessanten selbst erstellten Präsentationen dargeboten werden.

Unterrichtsangebot in der Sek II

In der Sekundarstufe II kann bei uns je nach Interesse zwischen Leistungs- und Grundkursen gewählt werden. Die Kooperation mit dem Rheingau-Gymnasium stellt unser jährliches Leistungskursangebot sicher. Leistungs- und Grundkurse unterscheiden sich durch den Grad der Komplexität der Aufgabenstellungen, die Anwendung biologischer, physikalischer und mathematischer Grundlagen, den Vernetzungsgrad des erworbenen Wissens und in dem Umfang der experimentellen Erarbeitung.

Ausstattung

Unsere drei Biologie-Fachräume sind ansprechend modernisiert und mit zeitgemäßer Technik ausgestattet (Beamer, PC, Sound-System, Dokumentenkamera; die Umstellung auf Interaktive Whiteboards ist in Planung), die uns den Einsatz moderner digitaler Medien ermöglicht.

Um die Ziele des Biologieunterrichts (s.o.) zu erreichen, stehen uns umfangreiche Materialien zum Experimentieren zur Verfügung. Diese werden zur Demonstration oder in Schüler*innenversuchen regelmäßig eingesetzt, um Phänomene zu erforschen und Arbeitsweisen von Wissenschaftler*innen zu üben.

Dank des Fördervereins können wir einen ganzen Klassensatz moderner LED-Mikroskope einsetzen, sodass jede*r Schüler*in einer Klasse individuell mit einem Mikroskop arbeiten kann. Zusätzlich haben wir die Möglichkeit über eine Videokamera mikroskopische Bilder zu projizieren.

Unsere umfangreiche Modell-Sammlung verwenden wir z.B. in Gruppenarbeiten, um Lernen anschaulich und „begreifbar“ zu machen. Diverse Klassensätze aktueller Lehrwerke, die durch mobile Bücherwagen in allen Räumen genutzt werden können, ermöglichen, Rechercheaufgaben in den Unterricht einzubinden.

Wir führen Exkursionen zu außerschulischen Lernorten durch, hören Vorträge von externen Experten und arbeiten in unseren modernen Computerräumen, um abwechslungsreichen Unterricht u.a. mit anschaulicher Simulationssoftware anzubieten.

Biologielehrer*innen des Paul-Natorp-Gymnasiums