Unser Curriculum - Was machen wir im Ethikunterricht?

Die Bedeutung der Ethik wächst. In Wissenschaft, Politik, Wirtschaft und Gesellschaft drängen ethische Probleme, gesellschaftliche Diskussionen über ethische Maßstäbe nehmen zu - so zum Beispiel in folgenden Bereichen:

Identität und Rolle (z.B. Freundschaft, Geschlechterrollen, Selbstbilder...)

Freiheit und Verantwortung (z.B. Gentechnik, Hirnforschung, Digitalisierung unserer Umwelt …)

Recht und Gerechtigkeit (z.B. in Schule, in der Gesellschaft, in der Welt)

Mensch und Gemeinschaft (z.B. Folter, Gewalt, Würde des Menschen,...)

Pflicht und Gewissen (z.B. moralische Gefühle, Zivilcourage,...)

Wissen und Glauben (z.B. Weltreligionen, Fundamentalismus, …)

Globale wirtschaftliche, soziale sowie wissenschaftlich-technische Herausforderungen und ihre Auswirkungen sowohl auf unsere Gesellschaft wie auch auf jeden Einzelnen erfordern eine dem jeweiligen Alter entsprechende Unterstützung der persönlichen Entwicklung und eine Bearbeitung von Problemen, die in der Lebenswelt der Schülerinnen und Schüler ethisch bedeutsam sind.

In einer weltanschaulich und kulturell heterogenen und dynamischen Gesellschaft müssen allgemein akzeptierte bzw. zu akzeptierende ethische Haltungen immer wieder neu gefunden, geprüft und begründet werden. Der Unterricht im Fach Ethik ist ein geeigneter Ort, um zur Entfaltung der dringend benötigten sozialen, ethischen und interkulturellen Kompetenzen der Schülerinnen und Schüler beizutragen. Hierzu gehören beispielsweise:

  • ethische Probleme im Alltag wahrnehmen und zu deuten
  • Gedanken klar zu formulieren
  • Argumente zu entwickeln und sich Urteile zu bilden
  • sich im ethischen Diskutieren zu üben
  • andere Perspektiven einzunehmen und sich auf den kulturellen Hintergrund des Gesprächspartners einzulassen

Ziel des Ethikunterrichts ist es, Schülerinnen und Schüler darin zu unterstützen, ein reflektiertes Verhältnis zu sich und ihrer Lebenswelt in unserer sozialen komplexen Wirklichkeit aufzubauen. Der Anspruch der Ethik ist also letztlich ein praktischer, da sie sich am Leben und seinen konkreten Problemen orientiert.

Sozialtag für den 8. Jahrgang

Wegen dieser praktischen Orientierung des Faches „Ethik“ bietet unsere Schule neuerdings im 8. Jahrgang ein Sozialpraktikum an.

Das Praktikum soll Schülerinnen und Schüler mit einer Wirklichkeit konfrontieren, die ganz anders ist als die täglich erlebte. Sie sollen praktisch Hand anlegen und anderen ohne Gegenleistung eine Freude machen.

Opens external link in new windowRahmenlehrplan der Senatsverwaltung
Initiates file downloadschulinternes Curriculum

Kontakt: Christiane Brokoff / chr.brokoff@web.de