Das Salonorchester heißt traditionell so, weil Salonmusik, also Tangos und Unterhaltungsmusik, früher einmal im Vordergrund stand. Heute versteht sich das Salonorchester als Instrumentalensemble, das ohne technische Verstärkung auskommt und in dem alles musiziert wird, was Spaß macht, vor allem Klassik, aber auch Pop, Filmmusik u.a. Willkommen sind alle Instrumentalistinnen und Instrumentalisten von Klasse 7 bis 12. Notenkenntnisse, eine Grundbeherrschung des Instruments und Spaß am Musizieren sind Voraussetzungen für die Teilnahme.